Bio

english version below

MINKUS LYS ist ein Künstler:innenkollektiv und arbeitet seit 2013 an der Schnittstelle zwischen Installation und Performance. Die Projekte sind durch den forschenden, detailreichen und experimentierfreudigen Umgang mit verschiedenen Materialien und der Auseinandersetzung mit den Menschen vor Ort charakterisiert.

Mit den Installationen schafft MINKUS LYS Momente der Irritation und des Staunens, ermöglicht andere Wege der Kommunikation und lädt dazu ein, neue Perspektiven zu erproben.

Das Publikum ist durch unterschiedliche Handlungsoptionen direkt beteiligt und kann die Arbeiten nutzen und weiterentwickeln. Es wurden unter anderem Projekte für das miniaturen Festival in Bremen (2020), Nordstadt im Rampenlicht in Hildesheim (2019/2020), Fuchsbau Festival bei Hannover (2016) und das Theater- und Performancefestival at.tension in Lärz (2015) realisiert.

Die Mitglieder des Kollektivs haben gemeinsam Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim mit den Schwerpunkten Bildende Kunst, Theater und Medien studiert. In unterschiedlichen Konstellationen und in engem Austausch arbeitet MINKUS LYS ortsbezogen und interdisziplinär.

MINKUS LYS sind Sophia Bizer, Nadine Hampel, Charlotte Jautz, Anne Reinhold, Anne Seiler und Gäste.


english version

MINKUS LYS is an artist collective that has been working at the intersection of installation and performance art since 2013. Their projects are charaterized by the interaction with the audience and an exploratory, multifaceted and adventurous approach and by using various materials.

MINKUS LYS creates moments of irritation and wonder, enables innovative ways of communication and invites to explore new perspectives. The audience is directly involved through different options of engagement and immersively co-develops the works.

Amongst others MINKUS LYS realized projects for the miniaturen festival in Bremen (2020), Nordstadt im Rampenlicht in Hildesheim (2019/20), Fuchsbau Festival in Hannover (2016) and the theater- and performance festival at.tension in Lärz (2015).

The members of the collective studied cultural studies and aesthetic practice in Hildesheim with a focus on theatre, media and fine arts. Their work is site-specific, interdisciplinary and they operate in various constellations. MINKUS LYS are Sophia Bizer, Nadine Hampel, Charlotte Jautz, Anne Reinhold, Anne Seiler and guests.

Vergangene Projekte | Past Projects

2021
Institut für angewandte Beendigung (Bremen)
Recycling Reisen (Bremen-Neustadt)

2020
Hörstück: Hast du Fragen??, Ergebnisse 2019 (Hildesheim)
Was sammelst du?, Sommerferienprogramm Kopfstand (Hannover)
Die kleinste Empfangshalle der Welt, miniaturen Festival (Bremen)

2019
Hast du Fragen?? Utopolis – Nordstadt im Rampenlicht (Hildesheim)
Wasserorakel (Anne Reinhold), Hildesheimer Wallungen (Hildesheim)

2018
Bedingungslose Unzeitforschung, flausen Final Choice #8 (Oldenburg)

2017
Bedingungslose Unzeitforschung, flausen Final Choice #7 (Oldenburg)
Funken des dazwischen, Babel im Park (Hildesheim)
Orakelmaschine (Braunschweig)

2016
Orakelmaschine, Fuchsbau Festival (Lehrte/Hannover)
Where is your next sea?, Greifswald International Students Festival (Greifswald)
Orakelade, Campusfest (Hildesheim)
Dreh am Otter!, Workshop Village (Ottersberg/Bremen)

2015
Con’Fusion Orakelmaschine, Folk’n’Fusion Festival (Hildesheim)
Institut für angewandte Beendigung, at.tension#6 (Lärz)
Sinfonie des Wunderns (Hildesheim)

2014
Sternerwartung, Kubus Festival (Hildesheim)

2013
Zauberwald, Hildesheimer Wallungen (Hildesheim)